geschlossene Ladebrücke

Kombi-Transportbrücke

Mit der Müller-Kombi-Transportbrücke ist es möglich, einen höheren Auslastungsgrad der Fahrzeuge im Holztransport zu erreichen. Die Brücke kann sowohl Langholz bis 19,5 m Länge transportieren, als auch ohne Umrüstung die gesetzlich geforderten Abmaße für geteilte Ladungen erfüllen.

 

Kurzholz-Transport

Durch einfaches Verschieben der Aufnahmepunkte der Brücke kann der Fahrer ohne weitere Hilfe die Umrüstung für den geteilten Ladungstransport vornehmen. So können Kurzhölzer ab 2,5 m Länge transportiert werden.

 

Abgesattelte Brücke

Für den Transport weiterer Güter steht eine ebene Ladungsplattform von 2,55 m x 11,5 m zur Verfügung, die auch abgesattelt abgestellt und beladen werden kann. Hierbei bleibt die Zugkombination des Langholzzuges erhalten und kann weiter eingesetzt werden.

 

Langholz-Transport

Um Langholz zu transportieren, können in kürzester Zeit mit Hilfe des Ladekrans die Langholzschemel in die Aufnahmen der Zugkombination eingesetzt werden. Jetzt kann die Kombination wieder als herkömmlicher Langholzzug eingesetzt werden.

 

Schnittholz-Transport

Wurde die Brücke im abgesattelten Zustand beladen, kann sie durch die Zugkombination aufgenommen und weiter transportiert werden. Die Abstände der Rungen können flexibel auf das Ladungsgut eingestellt werden. Besondere Kundenwünsche, wie z.B. die Abstände der Rungentaschen, werden nach Absprache mit dem Kunden bereits bei der Konstruktion berücksichtigt.

 

Unser aktuelles Prospekt zu diesem Produktbereich
finden Sie hier (ca. 555 kb).